Mario

Mein Name ist Mario Ihfe. Ich bin 42 Jahre alt und komme aus Eggstedt.

 

Ich war schon immer sehr sportlich begeistert, und betätige mich sowohl ehrenamtlich als auch selbst aktiv. So bin ich für den Freundeskreis Hospiz Dithmarschen schon seit 2011 ehrenamtlich tätig.

 

Dieses Ehrenamt begann mit dem ersten Meldorfer ALDRA Hallenlauf, den ich organisiert habe. So kamen 1000 Euro an Spenden für den Freundeskreis Hospiz Dithmarschen zusammen.

 

2013 absolvierte ich diverse Ultraläufe. Unter anderem bin ich die 108 Kilometer entlang des Kanals von Kiel bis Brunsbüttel gelaufen und konnte in diesem Jahr  3180 Euro an den Freundeskreis Hospiz Dithmarschenden  übergeben.

 

2015 fragte ich mich schließlich, was ich jetzt noch machen könnte. Meine Bestzeit im Marathon habe ich erfolgreich geknackt und ich brauchte eine neue Herausforderung. Was kann härter sein als Ultraläufe? Ich hörte  vom Ironman in Frankfurt: 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und anschließend noch einen Marathon (42 Kilometer) laufen.

 

Genau das Richtige und genau die richtige Herausforderung. Schließlich entschied ich mich, beim Ironman in Frankfurt an den Start zu gehen. Diesen absolvierte ich erfolgreich und konnte zudem noch 5300 Euro an den Freundeskreis Hospiz Dithmarschenden übergeben.

Und nun freue ich mich gemeinsam mit Sascha auf die "Tour unseres Lebens" im nächsten Jahr, 2018.

 

 Sascha

Mein Name ist Sascha Grewe. Ich bin  30 Jahre alt und komme aus Itzehoe.

 

In meinem Leben drehte sich immer viel um Sport. So spielte ich in meiner Jugend  sehr erfolgreich Handball. Doch leider gibt es Zeitpunkte im Leben, in denen man sich für etwas entscheiden muss. Dies war damals die Ausbildung und somit suchte ich mir eine andere Sportart. Ich fuhr schon immer gerne Rennrad und versuchte mich im Triathlon, wo ich auf ein Paar erfolgreiche Zieleinläufe zurück blicken kann.

 

Doch mein Bezug zum Schwimmen und Laufen war nie sehr gut. Deshalb fing ich im Jahr 2015 an, mich mehr diesem Hobby zu widmen und absolvierte im Jahr 2016 erfolgreich meine ersten Radrennen.

 

Durch meine Besuche im Fitness Studio wurde ich noch auf eine andere Sportart aufmerksam: "Indoor Cycling". Ich entschied mich, selbst Trainer für diesen Sport zu werden und begann meine Ausbildung darin. Seit circa fünf Jahren biete ich nun mit großer Freude regelmäßig eigene Kurse an.

 

Warum ich zu der "Tour unseres Lebens" Ja gesagt habe? Ganz einfach:

 Mario erzählte mir von seinem ehrgeizigen Vorhaben, und dass ihm jedoch der richtige Partner dazu fehle. Vor dem Hintergrund, ein soziales Projekt zu unterstützen, musste ich nicht lange überlegen.

Jetzt stecken wir in vollen Zügen in den Vorbereitungen. Es macht mir eine Menge Spaß, so viel Energie, Arbeit und Verzicht in dieses Projekt zu investieren.


Kontakt

Hier erreichst Du uns:

 

info@gibraltar2018.de
www.facebook.com/gibraltar2018.de

instagram: saschagrewe/ gibraltar2018

teilen