Malle Tag7 (Königsetappe)

Moin Moin!


Heute hatten wir was ganz besonderes geplant. Äh😉 eher etwas verrücktes🤔😎.


Es stand uns, die sogenannte Königsetappe bevor.

Was heißt das? 

Das erklären wir euch! 


Die Königsetappe ist, die Tour, die am längsten und schwersten ist. In unserem Fall heute,  Betrug die Strecke 212 Kilometer, 3260 Höhenmeter und wir wollten das ganze in unter 11Stunden erledigen.


Und jetzt von ganz vorne. 

Der Wecker wurde auf 06:00Uhr gestellt, um 06:15Uhr gab es ein sehr ausgiebiges Frühstück und um 07:20Uhr standen wir fertig und Abfahr bereit unten bei unseren Rädern.

Luftdruck noch einmal kontrolliert  Flaschen eingepackt und schon konnte die lange Reise beginnen. 


Gegen 09:00Uhr erreichten wir dann das Gebirge und dieses sollten wir dann bis 15:30 Uhr auch nicht mehr verlassen.

Der erste Anstieg dauerte so ca 1Stunde 45 Minuten. Doch lange Erholung war nicht drinnen. Es ging nach einem kleinen Stück Berg ab immer nur Berg auf.

Um 14:00Uhr erreichten wir ein Restaurant am Gipfel des Berges, dort gab es Cola und eine Portion Spaghetti 🍝. 

Nachdem wir unsere Pause beendet hatten, sie dauerte nur 20 Minuten, ging es Ratz Fratz nach unten, das haben wir auch nur gedacht😤. Der Berg war noch nicht zu Ende und dann hieß es, runter schalten und weiter. 

Aber jetzt hatten wir es geschafft. Jetzt kamen nur noch Hügel 😎😀

Ein Glück, den es reichte jetzt auch mit Berg hoch fahren. 


Die letzten zwei Stunden hatten wir richtig schönen Rücken Wind und diesen genossen wir sehr. 


So endete unsere Reise um 18:30Uhr in unserem Apartment. 

Schnelle Runde Nudeln und Salat, dann duschen und danach war nur noch Couch und Bett angesagt. 


Mario und Sascha 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Hier erreichst Du uns:

 

info@gibraltar2018.de
www.facebook.com/gibraltar2018.de

instagram: saschagrewe/ gibraltar2018

teilen